Schulsozialarbeit an der Pfingstbergschule

 

An der Pfingstbergschule versteht sich die Schulsozialarbeit als verbindendes Element zwischen Eltern, Schülern, Lehrern und sozialen Institutionen. Zu den Hauptaufgaben der Schulsozial-arbeit gehört zunächst die Beratung. Bei schulischen aber auch individuellen Problemen werden Schüler und Eltern unterstützt und begleitet.

Nicht zuletzt erfahren auch Lehrer bei Fragen des Umganges mit Schülern in Konfliktsituationen oder störendem Verhalten im Unterricht Unterstützung durch die Schulsozialarbeit.

Wesentlich für unsere Schulsozialarbeit ist die Kooperation mit anderen Institutionen und Vereinen. Dazu gehören u.a. der Soziale Dienst, die Erziehungsberatungsstellen, die psychologische Beratungsstelle, das Jugendhaus. Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Bindeglied zum Stadtteil.

Große Akzeptanz bei den Schülern finden die von der Schulsozialarbeit angebotenen freizeit- und themenorientierten Projekte. Dazu gehören, um nur ein paar zu nennen, das Schülercafe, Projekte zur Förderung der Klassengemeinschaft, Besuche im Hochseilgarten, Kanutouren und die Gewaltpräventionsprojekte und nicht zuletzt die Sommerfreizeiten.

Ein besonderes Projekt zur Stärkung der Persönlichkeit führt der ehemalige deutsche Schwergewichtsmeister Charly Graf im wöchentlichen Boxtraining durch.

Eindrücke aus der Schulsozialarbeit